Chronik

GEBHARD BEERLE 28.5.1924 – 2.3.2014
GEBHARD BEERLE 28.5.1924 – 2.3.2014

Am Sonntag 11. Oktober 1987 ist die Amtseinsetzung von Pfarrer Gebhard Beerle in der Pfarrei St. Leodegar in Schupfart. Schon am 16. Juli 1988 startet das erste Schupfarter Pfarreilager in Simplon Dorf. In den Tagen bis zum 23. Juli 1988 wird den Kindern viel geboten und viel abverlangt.
Wanderungen, die in dunkler Nacht starten, Kompass, Morsezeichen und Knoten lernen, Sport und vieles mehr prägen das Lagerleben, genauso wie die Gebete und Gottesdienste.
Für viele Kinder sind das nicht nur einzigartige, sondern auch die einzigen Ferien. Manche Familien können sich kaum das Lager für ihre Kinder leisten. Doch mit geliehenen Wanderschuhen, Rucksäcken und Schlafsäcken geht es doch.
Während acht Jahren leitet Pfarrer Beerle das Pfarreilager zusammen mit fleissigen Helfern aus dem Dorf, viel Unterstützung der Kirchgemeinde und der ganzen Dorfbevölkerung.

GEORGE ERNI
GEORGE ERNI

Nach vier Jahren Leitertätigkeit im Pfarreilager übernimmt George Erni ab 1997 die Leitung. Die grosse Erfahrung, die George Erni aus vielen Kunstturnlagern mitbringt, ist eine Bereicherung für das Pfarreilager. Während George Ämtlipläne, Tagespläne usw. erstellt, führt seine Frau Irene die Küche und das Kassabuch.
Nicht nur die Schupfarter Kinder, auch die teils langjährigen Leiter freuen sich jedes Jahr aufs Neue auf das Pfarreilager. Sechs Jahre leitet George Erni das Pfarreilager, das mittlerweile zum festen Bestandteil der Pfarrgemeinde geworden ist.

CHRISTIAN HORLACHER
CHRISTIAN HORLACHER

Ebenfalls aus dem Leiterteam hervorgegangen ist Christian Horlacher, der ab 2004 die Lagerleitung übernimmt. Schon als kleiner Junge stets mit dabei (seine Mutter Marie-Therese war Leiterin der ersten Stunde) kennt Christian das Lagerleben wie kaum ein anderer. Mit grosser Hingabe leitet er das Lager im Sinne seiner Vorgänger bzw. im Sinne von Pfarrer Beerle. Wanderungen, Sport, Spiel, Spass und das Leben in einer buntgemischten Gemeinschaft stehen im Mittelpunkt. Seit Anbeginn wird das Pfarreilager, mittlerweile Sommerlager (SOLA), von der Dorfbevölkerung und der Kirchgemeinde Schupfart kräftig unterstützt. Das immer grösser werdende Ferien- und Freizeitangebot für Kinder, erschwert es die Lagerschar in angemessener Grösse zu erhalten. Längst sind es nicht nur katholische oder Schupfarter Kinder, die teilnehmen. Fast die Hälfte der Kinder kommt aus Gemeinden der näheren Umgebung.

1. SOLA-VORSTAND
1. SOLA-VORSTAND

2014 wird auf dem guten Fundament des Sommerlagers der Verein SOLA gegründet. Der Verein ist der Kirchgemeinde Schupfart angegliedert. Das Leitbild und klare Strukturen sollen helfen das Sommerlager als Bestandteil des Dorfes zu erhalten. Der erste Vorstand wird gebildet durch: Präsident Thomas Bottlang, Kassierin Monika Ruflin und Aktuarin Daria Crescenti. Die Leitung der Lagerwoche ist weiterhin bei Christian. Zusammen mit einem starken Leiterteam, dem sich laufend neue Leiter/innen anschliessen, ermöglichen wir vielen Kindern nicht mehr die einzigen dafür aber einzigartige Ferien.


ORTE DER EHEMALIGEN LAGER

scheizerkarte sola

Stecknadel

Ort: Simplon-Dorf
Jahr: 1988, 1989

stecknadel

Ort: Ferden
Jahr: 1990, 1991

stecknadel

Ort: Engelberg
Jahr: 1992, 1993, 2014

stecknadel

Ort: Simplon-Pass
Jahr: 1994, 1995, 1998

stecknadel

Ort: Appenzell
Jahr: 1996

stecknadel

Ort: Wildhaus
Jahr: 1997, 2018

stecknadel

Ort: Romoos
Jahr: 1999

stecknadel

Ort: Weissbad
Jahr: 2000

stecknadel

Ort: Grimentz
Jahr: 2001

stecknadel

Ort: Jaun
Jahr: 2002, 2003, 2006

stecknadel

Ort: Bettmeralp
Jahr: 2004, 2007

stecknadel

Ort: Tschierv
Jahr: 2005, 2008

stecknadel

Ort: Prêles
Jahr: 2009

stecknadel

Ort: Rona
Jahr: 2010

stecknadel

Ort: Lenzerheide
Jahr: 2011

stecknadel

Ort: Elm
Jahr: 2012

stecknadel

Ort: Oeschseite
Jahr: 2013

stecknadel

Ort: Fieschertal
Jahr: 2015

stecknadel

Ort: Gsteig bei Gstaad
Jahr: 2016

stecknadel

Ort: Stansstad
Jahr: 2017

 

JAHR ORT THEMA
2018 Wildhaus folgt bald…
2017 Stansstad Best of
2016 Gsteig bei Gstaad Europa
2015 Fieschertal Comics
2014 Engelberg Zirkus
2013 Oeschseite Detektiv
2012 Elm Hollywood
2011 Lenzerheide Piraten
2010 Rona Wilder Westen
2009 Prêles Buch: In 80 Tagen um die Welt
2008 Tschierv Buch: Herr der Diebe
2007 Bettmeralp Buch: Rasante Power Tanten
2006 Jaun Buch: Geh zügle den Sturm
2005 Adelboden Buch: Ronja Räubertochter
2004 Sörenberg Buch: Die schwarzen Brüder
2003 Jaun Buch: Die schwarze Trommel
2002 Jaun Buch: Jaromir bei den Mammutjägern
2001 Grimentz Buch: Jaromir bei den Rittern
2000 Weissbad Jubel auf der ganzen Welt – alle Kontinente
1999 Romoos Indianer
1998 Simplon-Pass Blumen
1997 Wildhaus Toggenburg/ Churfirsten
1996 Appenzell tba
1995 Simplon-Pass Schweizer Brauchtum
1994 Simplon-Pass Himmelselemente
1993 Engelberg Sternbilder
1992 Engelberg Basteln aus Steinen
1991 Ferden Regenbogen
1990 Ferden tba
1989 Simplon-Dorf Frieden
1988 Simplon-Dorf Alpentiere & -blumen